“Der Schmerz ist die Schale, die das Verstehen umschließt”

Kahil Gibran (1881 – 1931)

Der zentrale Prozess in der Psychologie ist das sich entfaltende Wachstum des Bewusstseins. Das persönliche Wachstum, die Entfaltung des individuellen Potenzials, das Erleben von Glück und Zufriedenheit werden jedoch oft begrenzt durch nicht bewältigte Erfahrungen, „verdrängte“, unbewusste innere Konflikte und Traumata. In den tieferen, verborgenen Schichten des Bewusstseins laufen für das Alltagsbewusstsein nicht zugängliche Prozesse, die sich wesentlich im Kontext früherer Beziehungserfahrungen geformt haben und noch immer eine erhebliche Wirkung auf das bewusste Seelenleben entfalten.

Heilung und Entwicklung geschieht durch einen Prozess der Aufdeckens und Durcharbeitens der unbewussten Anschauungen im Rahmen der erfahrungsorientierten Bewusstmachung.
Im geschützten, achtsamen und vertrauensvollen Rahmen der therapeutischen Beziehung wird an angemessene Umgebung geschaffen, wird eine neue, alternative positive Erfahrung ermöglicht, die einengenden inneren Strukturen können umgestaltet werden.

20120323_rur_530_rgb